Low Carb Thai-Curry mit falschem „Butter-Reis“

 

Dieses Gericht ist relativ schnell zubereitet und schön „leicht“ 😎

👉 Zubereitung:

✅ 1 ganzer Blumenkohl (ca. 500 Gramm)
✅ 1 ganzer Brokkoli (ca. 500 Gramm)
✅ 1 Dose Bambussprossen
✅ 400 Gramm Champignons
✅ 1 Dose Kokosmilch (wer die light-Variante will und nicht keto unterwegs ist, nimmt einfach Kokosmilch light)
✅ 100 ml Sahne (light-Variante: Milch)
(✅ wer nicht auf Fleisch verzichten mag, kann noch HĂ€hnchen oder Garnelen dazugeben)

300 Gramm des Blumenkohls in den Mixer geben und kleinhĂ€ckseln, bis der Blumenkohl eine reisĂ€hnliche Konsistenz hat. Kurz (etwa 5 Min.) in einem Topf mit Salzwasser kochen lassen – er sollte noch „bissfest“ sein. Das Wasser komplett abtropfen lassen und anschließend in eine SchĂŒssel geben. Etwa 1 EL Weidebutter (Kerrygold) dazugeben und unterrĂŒhren. Den Reis beiseite stellen, er muss vor dem Anrichten dann nochmal in der Mikrowelle erhitzt werden. Wer keine Mikrowelle hat, kann ihn so lange in einer hitzebestĂ€ndigen Schale in den Ofen stellen, damit er warm bleibt.

Anschließend den Brokkoli in Röschen teilen und mit dem restlichen Blumenkohl im Salzwasser kochen (etwa 5-10 Min – beide sollten „Al dente“ sein und nicht zu weich!). WĂ€hrenddessen die Champignons putzen und vierteln. In einer hohen Pfanne (am besten Wokpfanne) die Champignons mit Knoblauch und Weidebutter anbraten und nach etwa 3 Min den Blumenkohl und den Brokkoli dazugeben. Dann kurz vermengen und die Kokosmilch und die Sahne dazugeben (Hitze runterdrehen!). Anschließend mit GemĂŒsebrĂŒhe, Pfeffer, KrĂ€utern, Curry, Kardamon, SchwarzkĂŒmmel, einer Prise Zimt und etwa 1 EL Xucker light verfeinern. Am Ende die Bambussprossen dazugeben und noch kurz mitkochen lassen.

Den Reis evtl. nochmal erwĂ€rmen, portionieren und zusammen mit dem Kokosmilch-GemĂŒse anrichten 😍😋

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.